Phase 1: Allgemeine Einstellungen

DSGVO Einstellungen đź”’

Die Datenschutz Grundverordnung (DSGVO) ist eine Verordnung der EU, die am 25. Mai 2018 in Kraft getreten ist.
Die DSGVO gilt fĂĽr jedes Unternehmen, das personenbezogene Daten innerhalb der EU verarbeitet
- und keine Sorge, mit unseren DSGVO-Funktionen machen wir es euch leicht, DSGVO-konform zu sein.

Beginne damit, die Einstellungen fĂĽr die Datenspeicherung fĂĽr euer Konto zu aktivieren.
Dies wird unter Einstellungen→DSGVO-Einstellungen vorgenommen.

DSGVO Einstellungen


Nach der Aktivierung erhältst du 2 verschiedene Optionen, eine für Bewerber, die sich selbst beworben/verbunden haben, und eine für Bewerber, die aktiv bei euch in der Teamtailor-Plattform hochgeladen worden.

Bewerber, die sich selbst bewerben:
Wähle, nach welchem Zeitraum die Erlaubnis für Bewerber, die sich selbst bewerben, abläuft, entweder 3, 6, 12, 18 oder 24 Monate nach ihrer ursprünglichen Zustimmung. Du kannst auch die Option "Nicht erinnern (deaktiviert)" wählen, wenn du dies lieber komplett manuell verwalten möchtest.
Sobald du dich für eine Aufbewahrungsfrist entschieden hast, musst du auswählen, welche automatische E-Mail ihr verwenden möchtet.

Opt-out: Sendet automatisch eine E-Mail an den Bewerber, in der er darüber informiert wird, dass seine persönlichen Daten gespeichert werden, sofern er sich nicht aktiv dagegen ausspricht. Der Kandidat hat die Möglichkeit, die Löschung zu verlangen.

Opt-in: Sendet automatisch eine E-Mail an den Bewerber, in der er darüber informiert wird, dass er aktiv seine Zustimmung geben muss (Opt-in), damit seine persönlichen Daten gespeichert werden können. Der Kandidat muss aktiv durch Drücken einer Schaltfläche bestätigen, dass seine Daten gespeichert werden sollen.
Kandidaten connecten und bewerben sich


Hochgeladene oder empfohlene Bewerber
Weiter unten siehst du eine Option für hochgeladene oder empfohlene Bewerber. Legt fest, nach welchem Zeitraum die Erlaubnis abläuft: sofort, 30 oder 90 Tage. Dies ist der Zeitraum, in dem sie im System bleiben, bis sie eine automatische Opt-in-E-Mail erhalten, um ihre Zustimmung einzuholen.

Aktiviere das Kontrollkästchen "Automatisch um Erlaubnis bitten, Informationen zu speichern (Opt-in)", wenn ihr möchtet, dass dies automatisch geschieht.

Als letzte Option kannst du "Nicht erinnern (deaktiviert)" wählen, was bedeutet, dass ihr die Zustimmung manuell einholen müsst.

Hochgeladene und empfohlene Kandidaten


Wenn ihr bereits Kandidaten im System habt, folgt der folgenden Anleitung, um GDPR zu aktivieren:
Aktiviert Einstellungen - GDPR
: Wenn ihr dies tut, folgt eine 3-Schritt-Anleitung, also stellt sicher, dass ihr ein paar Minuten Zeit habt.

Schritt 1/3 - ĂśberprĂĽft die Datenschutzrichtlinien

Schritt 2/3 - Verwaltet eure bestehenden Kandidaten

Sobald ihr den ersten Schritt abgeschlossen habt, fahrt mit der Anleitung zur Einrichtung fort. Im zweiten Schritt entscheidet ihr, wie ihr alle eure bestehenden Bewerber verwalten möchtet.

DafĂĽr habt ihr 4 Optionen:


  1. Sendet Opt-in-E-Mails an alle Bewerber (empfohlen fĂĽr Unternehmen innerhalb der EU)
  2. Sendet verschiedene E-Mails je nach Status des Bewerbers
  3. Ich habe bereits die Erlaubnis
  4. Kandidaten manuell verwalten
Wählt eine für euer Unternehmen geeignete Option und fahrt mit dem nächsten Schritt fort. Wenn ihr eine Option wählt, die das Versenden einer E-Mail an eure Kandidaten beinhaltet, könnt ihr diese E-Mail im nächsten Schritt schreibt.

Hinweis! Wenn ihr euch dafĂĽr entschieden habt, Ihre Bewerberdaten manuell zu verwalten, ist dies der letzte Schritt der Einrichtung.

 Schritt 3/3 - Datenaufbewahrungszeitraum festlegen

Im dritten und letzten Schritt legt ihr die Aufbewahrungsfrist fĂĽr eure Daten fest.
Die Aufbewahrungsfrist gibt an, wie lange die Zustimmung eures Bewerbers gültig ist, bevor sie abläuft. Nach Ablauf dieses Zeitraums werdet ihr vom System benachrichtigt. 
Next